Sie sind hier:

Startseite  > Über uns  > 

Soziales Engagement

Soziales Engagement

Wir können uns glücklich schätzen, in Zeiten der Wirtschaftskrise solide auf dem Markt zu stehen. Aus Überzeugung möchten wir etwas „zurückgeben“. Seit unserer Gründung 1962 haben wir immer wieder Vereine und verschiedene Projekte mit den unterschiedlichsten Ausrichtungen materiell und logistisch unterstützt. Aus zwei verschiedenen Gründen hat sich unser Engagement in den letzten Jahren besonders ausgeweitet: Zum Einen ermöglicht uns unsere Entwicklung von dem kleinen Familienbetrieb zum größeren mittelständischen Unternehmen einen stärkeren Einsatz. Zum Anderen sind wir fest davon überzeugt, dass die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands die Unterstützung sozial Schwächerer zwingend erforderlich macht.

Unser Engagement ist nicht nur eine momentane Unterstützung für diese Projekte. Wir sehen dies als Investition in die Zukunft.

Wir möchten mit unserem Einsatz auch anderen Unternehmen Mut machen und zeigen: Es geht! Es geht, gesellschaftliche Verantwortung zu zeigen. Es geht, zu kooperieren ohne sich im Weg zu stehen. Es geht, zu helfen mit Warenwerten und finanziellen Mitteln. Aber es geht selten alleine. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unsere Branchen-Kollegen und Partner, die gemeinsam mit uns unsere Projekte unterstützen.

EVENTUS PREIS 2016

10 Jahre und knapp 70.000 Euro Spendengelder!

Vor 10 Jahren wurde das Konzept EVENTUS Preis entwickelt. Seinen Ursprung hat dieser Preis in dem Preisgeld der Franz-Mendelssohn-Medaille, das mf Mercedöl 2007 in diese Auszeichnung investierte.

Sich überwinden und ein Risiko eingehen. Sich einer Prüfung zu stellen ist für junge Menschen nicht nur eine Herausforderung, sondern auch eine Chance. Eine Chance die für die Auszubildende des Berufes Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik am 24.09.2016 mit einer Freisprechung belohnt wurde.

Der Eventus Preis fördert seit 2007 u.a. ein Meisterstipendium und somit den Nachwuchs des Handwerks.

Es ist beeindruckend, dass es mittlerweile Dank des hohen Engagements von mf und der vielen tollen Sponsoren wie Vattenfall Europe Sales, Viessmann GmbH und Co. KG, Theodor Bergmann GmbH & Co, Kempinger GmbH, Bosch Thermothechnik GmbH und Buderus, sowie der SHK Berlin möglich war, so erfolgreich die Ausbildung  von Fachkräften zu fördern.

Danke an alle, die nicht aufhören an Wachstum zu glauben und sich aktiv für junge Menschen engagieren!

Diesjährigen Preisträger sind:
1. Platz: Scholz, Marius (Ausbildungsbetrieb: BHT Berliner Haustechnik Service GmbH)
2. Platz: Illig, Nicolas Antonio (Ausbildungsbetrieb Protech Gebäudeservice GmbH)
3. Platz: Voß, Oliver (Ausbildungsbetrieb Hanauer Bau GmbH)

Eventus 2016
D.Gutzeit (mf Mercedöl), M.Scholz und D.Mitterdiami (BBT Thermotechnik GmbH), Foto von Tobias Kleinod, prophot kleinod fotografie
Eventus 2016
O.Voß, T.Böttcher (Kempinger GmbH), M.Scholz, D.Gutzeit (mf Mercedöl), N.A.Illig und D.Mitterdiami (BBT Thermotechnik GmbH), Foto von Tobias Kleinod, prophot kleinod fotografie

mf als Partnerunternehmen bei EnterTechnik: Das Technische Jahr für junge Frauen

Projekt EnterTechnik

Die Damen sind in unserem Berufsfeld leider immer noch in der Minderheit. Mf engagiert sich bereits seit Jahren für die Akzeptanz und Gleichstellung von Frauen in technischen Berufen und hat dies bereits auch erfolgreich umgesetzt.

Aus diesem Grund beteiligt sich mf nun auch als Partnerunternehmen bei dem Projekt EnterTechnik. Das Technische Jahr bietet jungen Frauen mit Mittlerem Schulabschluss oder Abitur die Chance gleich sechs Berliner Unternehmen kennenzulernen. 12 Monate lang erleben sie in technologieorientierten Betrieben die Vielfalt technischer Berufe aus erster Hand.
EnterTechnik heißt ausprobieren, praktische Erfahrung sammeln und neue Talente entdecken. EnterTechnik eröffnet Perspektiven in technischen Berufsfeldern und stärkt die Zukunft junger Frauen. mf möchte jungen Frauen Mut machen, sich für technische Ausbildungen zu interessieren und die Vorurteile abzubauen. Die Heizungsbranche ist schon lange keine Männerdomäne mehr und sollte auch als solche nicht mehr wahrgenommen werden.
Der erste Durchgang des Technischen Jahres startet am 01. September 2013. Mehr Infos: www.entertechnik.de
Bewerbungsschluss am 10. August 2013

EnterTechnik-Infoveranstaltung:
Montag, 05. August 2013, 14 Uhr bei LIFE e.V. in der Dircksenstr. 47, 10178 Berlin
Anmeldung: Gabriele Kaller, kaller(at)life-online.de
Bei der Informationsveranstaltung erfahren Interessentinnen alles Wichtige zum Ablauf des Technischen Jahres, wie beispielsweise den Bewerbungsvoraussetzungen und möglichen Berufsfeldern. Alle individuellen Fragen werden dort beantwortet.

Sie wollen uns direkt kontaktieren?
Sehr gerne beantworten Claudia Gumley und Kerstin Bendt unter der 916 000 0 alle Fragen zum Thema InterTechnik und mf.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Scheckübergabe: HandWerk stiftet Zukunft

Wir haben im Rahmen unserer Energiespartage anlässlich unseres 50-jährigen Jubiläums einen Spendenaufruf gestartet. Uns liegt das Projekt HandWerk stiftet Zukunft sehr am Herzen. Daher haben wir uns über die zahlreichen Zuwendungen von unseren Gästen und Partner gefreut. Die Übergabe des Schecks an die Stiftung fand am 05.12.2012 statt.

Wir haben den Betrag auf 9.348,37 € erhöht. Dies hat eine besondere Bedeutung. Tippt man diese Zahlen als SMS kommt man auf den Begriff „Weiter“, unter dem Motto

WEITERdenken ? WEITERgehen ? WEITERbilden ?  WEITERentwickeln

Damit wir das Projekt "Start-up", das ein mehrwöchiges Einführungsseminar für SHK-Azubis bei deren Ausbildungsbeginn unterstützt. Mit dem Projekt sollen Ausbildungsabbrüche verhindert, Beratungsangebote aufgezeigt und den Azubis ein Netzwerk gegeben werden, in dem über Rechte und Pflichten aufgeklärt und Lust gemacht wird, auf eine Ausbildung mit Zukunft.

Der Scheck wurde von Matthias Frankenstein an Detlef Pfeil (GF Stiftung) und Dr. Klaus Rinkenburger (Vorstand Stiftung) übergeben.

Der Scheck wurde von Matthias Frankenstein an Detlef Pfeil (GF Stiftung) und Dr. Klaus Rinkenburger (Vorstand Stiftung) übergeben.

KINDerLEBEN

KINDerLEBEN

Ende vergangenen Jahres fragte der amtierende Präsident des Lions Club Berlin, Karsten Renz, bei Matthias Frankenstein (Mitglied im Lions Club seit 1996 und geschäftsführender Gesellschafter der mf Mercedöl-Feuerungsbau GmbH) nach einem Angebot für den Umbau eines Bades in der Neuköllner Privatwohnung der Familie Uca an, um dieser die Pflege ihrer zwei krebskranken Kindern zu erleichtern.

Dieses Projekt wurde vom Verein KINDerLEBEN initiiert. Der Zweck dieses Vereins ist es, den Betrieb der Tagesklinik und der Klinik für krebskranke Kinder und Jugendliche in der Charité zu fördern und zu unterstützen. Mit mehr als 1,5 Mio € Sach- und Geldspenden sowie mindestens genauso so vielen ehrenamtlichen Stunden werden sowohl die Klinik für krebskranke Kinder vor Ort, als auch Betroffene direkt unterstützt. Der Verein hat es sich auch zur Aufgabe gemacht, Projekte zu verwirklichen, die an Krebs erkrankten Kindern und Jugendlichen sowie ihren Familien das Leben mit der Krankheit erleichtern und den Heilungsprozess begünstigen.

Der Lions Club hatte sich bereits entschieden, das Projekt zu unterstützen. Grundlage für die Anfrage bei der mf Mercedöl war das bereits vorliegende Angebot eines Mitbewerbers. An diesem Punkt setzte dann auch die Initiative der mf Mercedöl ein.

Eine Besichtigung vor Ort ergab sehr schnell, dass dieser Mitbewerber wesentliche Arbeiten vergessen hatte.  Das Bad der Familie Uca war viel zu klein und für die Pflege ihrer Kinder nicht praktisch gebaut. mf erstellte ein Angebot und konnte trotz der intensiven Mehrleistungen ein weitaus günstigeres Angebot unterbreiten, da Matthias Frankenstein diesen Auftrag als Sponsoring-Leistung zum Selbstkostenpreis von fast 7.000 € kalkuliert hatte, diese Summe wurde dann vom Lions Club dem Verein als Spende zugesagt.

Unterdessen startete mf aus eigenem Antrieb eine Anfrage beim Großhändler Bär & Ollenroth, nach einer Beteiligung als Sponsor in Form der benötigten Sanitärobjekte. Herr Bär sagte zu und sponserte Keramik und Zubehör im Wert von 1.200 €. Gleichzeitig senkte mf die kalkulierten Lohnkosten nochmals und erhöhte damit den Eigenanteil von mf.

mf übernahm die komplette Umplanung, das Umsetzen und die Erneuerung der Heizkörper, die Erneuerung der Elektroverteilung, die Erneuerung der Zu- und Abwasserleitungen, das Umsetzen der Waschmaschine und nicht zuletzt den Einbau neuer Badobjekte: eine Dusche mit komfortablem Eckeinstieg und Gleittüren, ein neuer Waschtisch, ein neues Toilettenbecken sowie die Übernahme von allen notwendigen Fliesenarbeiten.

Durch das große persönliche Engagement von Matthias Frankenstein und seiner Partner steht nun, nach Abschluss der Umbauarbeiten, ein überschüssiger Betrag von 4.000 € zur Verfügung, der von Matthias Frankenstein wiederum in die Unterstützung von Kunsttherapie-Projekten für isolierte krebskranke Kinder und Jugendliche mit geschwächten Immunsystemen nach einer Knochenmarktransplantation investiert werden.

Das gesamt Team der mf hofft, mit der Unterstützung dieses Projektes einen kleinen Beitrag für die großartige Leistungen des Vereins geleistet zu haben und  bedankt sich bei den vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern von KindERleben für ihr bemerkenswertes, persönliches Engagement.
Der Familie Uca wünschen wir von Herzen alles Gute und eine sorgenfreie und gesunde Zukunft!

Scheckübergabe an die Kita „La Cigale“

Die Idee, unser Preisgeld aus dem Wettbewerb „Familienfreundlicher Betrieb Pankow“ an eine Kita zu spenden, fanden unsere Mitarbeiter so toll, dass sie bei einer Sammelaktion unter Kollegen den Betrag auf 1.000,- € verdoppeln konnten!

Mit Stolz haben wir  den Scheck am 26.11.2012 an die Kita „La Cigale“ übergeben.

Scheckübergabe an die Kita „La Cigale“

Bei der Übergabe anwesend waren (von links nach rechts):
Matthias Frankenstein, Geschäftsführer mf
Petra Junghans, KiTa-Leiterin
Claudia Gumley, Assistentin der GF bei mf
Matthias Köhne, Bezirksbürgermeister Berlin-Pankow
Dr. Anne Tetzel, pädagogische Bereichsleitern der Kindergärten NordOst

mf’s neuestes Sponsoring-Projekt kombiniert Jugendförderung und Umweltschutz!

Im Rahmen der Energetischen Gebäudesanierung des Hauptgebäudes des FEZ-Berlin wurde im September eine Ausstellung für Kinder und Familien zu diesem Thema eröffnet.
mf-Geschäftsführer Matthias Frankenstein konnte als Beitrag zur Ausstellung einen Solar-Flachkollektor von Buderus an Lutz Mannkopf, Geschäftsführer des FEZ-Berlin, Michael Schneider, Bezirksstadtrat für Umwelt, Grün und Immobilienwirtschaft und stellvertretender Bürgermeister und Katrin Lompscher, Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz, übergeben.
Wir empfehlen einen Besuch dieser tollen und informativen Ausstellung!
Die Präsentation beschäftigt sich mit vielen Fragen rund um das Bauvorhaben: Warum sollten wir die Umwelt schützen und was ist das Treibhausgas CO2? Von wem wird die Stadt Berlin im Bereich Klimaschutz unterstützt? Was bedeutet UEP II oder EFRE? Welche Bauteile des Hauses werden energetisch saniert und was ist der Nutzen? Welche Menschen in welchen Berufen arbeiten an diesem Projekt?
Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des FEZ-Berlin besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Weihnachtsbaum für die Kinder Krebsstation

Weihnachtsbaum für die Kinder Krebsstation

Für die Kinder auf der Krebsstation der Charité stiftete die mf einen Weihnachtsbaum, um ein bißchen weihnachtlichen Zauber auf der Station zu verbreiten.

EVENTUS-PREIS

EVENTUS-PREIS

Vor 3 Jahren erhielt unser Geschäftsführer, Matthias Frankenstein, stellvertretend für die mf, für sein gesellschaftliches Engagement die Mendelssohn-Medaille.
 
Das Preisgeld, das wir hierfür erhielten, wollten wir wieder dafür einsetzen, Jugendliche zu fördern und sie auf ihrem Weg in den Beruf des Anlagenmechanikers zu unterstützen.

Eventus Preis

Lange haben wir nach einer neuen Möglichkeit gesucht, uns erneut in der Jugendförderung zu engagieren, da wir diesmal ganz besonders auch unsere eigene Branche integrieren wollten. Aus diesem Grund haben wir den EVENTUS-PREIS ins Leben gerufen. Dieser ist ein Leistungspreis, der Jugendliche für gute betriebliche und schulische Leistungen belohnen soll. Nachdem wir diesen Preis inzwischen drei Jahre lang gesponsort haben, freuen wir uns, daß wir für 2010 sogar zwei neue Sponsoren dafür gewinnen konnten, unsere Idee weiterzuführen.
 
Die Theodor Bergmann GmbH und Co. KG und die Vattenfall Europe Wärme AG sind zwei sehr starke und geschätzte Partner unserer Branche und werden gemeinsam die Schirmherrschaft über den EVENTUS übernehmen, wenn dieser in 2010 zum vierten Mal verliehen wird.
 
Wie in den Vorjahren werden an die besten drei Auszubildenen eines Abschlußjahrgangs im Beruf des Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Geldpreise in Höhe von 500 €, 250 € und 100 € für einen guten Start ins Berufsleben vergeben. Diese Kategorie durch die Theodor Bergmann GmbH und Co. KG gesponsort.
 
Der Sponsor Vattenfall vergibt von 2010 bis 2012 jährlich zusätzlich in einer neu geschaffenen Kategorie ein komplettes Meister-Stipendium im Wert von bis zu 6.600 €. In dem Stipendium enthalten sind alle Kurse und Prüfungen im Zeitraum von 4 Jahren, um die Meisterprüfung zu absolvieren.
 
Die Preisträger 2009 waren: Dennis Tauscher, Matthias Wienbreyer und Eiko Werth. Wir gratulieren und wünschen allen zukünftigen Bewerbern viel Erfolg!

mf macht Mut

mf macht Mut

Ein Unternehmen wie das unsere kann sich glücklich schätzen, in Zeiten der Wirtschaftkrise solide auf dem Markt zu stehen. Daher sehen wir es als unsere Pflicht an, auch etwas "zurückzugeben". Gemeinsam mit vielen Partnern aus der Industrie, wie z.B. Buderus, Lindenblatt & Gotzmann, Bär & Ollenroth und vielen anderen haben wir aus diesem Grund wieder einmal ein soziales Projekt unterstützt. Das Ingenieurbüro ECO Plan übernahm die Planung und mf die Installation der Heizungstechnik.

Die Wadzeck-Stiftung ist eine heilpädagogische Jugendhilfeeinrichtung und engagiert sich schwerpunktmässig bei der stationären Unterbringung von 100 Kindern sowie der Betreuung einer Tagesgruppe von bis zu 18 Kindern.
 
Peter Gizzi, Vorstand der Wadzeck Stiftung, steht seit 30 Jahren vor einem Sanierungsproblem. Denn die Gelder, die ihm bewilligt werden, muss er in Fachpersonal investieren, um eine stabile und gute Betreuung zu garantieren. In den letzten 40 Jahren konnte nicht eine einzige Modernisierungs- oder Instandsetzungsmassnahme umgesetzt werden. Seine Sorge, dass er bald keine Betreuung mehr durchführen kann, wenn der Verfall der Einrichtung voranschreitet, wird von Jahr zu Jahr grösser.
 
Die Berliner Baugenossenschaft stellte den Kontakt zwischen uns und der Wadzeck-Stiftung her. Wir haben nicht lange gezögert und unsere Hilfe bei der Erneuerung der sanitären Anlagen sowie der Heizungsanlage angeboten. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern konnten wir die Investitionssumme um ca. 135.000 € senken.
 
Unser Engagement ist nicht mit einer momentanen Unterstützung für ein einzelnes Projekt abgeschlossen. Wir sehen dies als Investition in die Zukunft, denn wir möchten mit unserem Einsatz auch anderen Unternehmen Mut machen, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

mf macht Mut

Ende August 2009 war der Bau fertiggestellt. Im September folgte auf der 190-Jahr Feier der Wadzeck Stiftung eine feierliche Einweihung durch die Bezirksstadträtinnen von Spandau und Steglitz, bei der Matthias Frankenstein für sein Engagement eine Dankesurkunde übergeben wurde. Zu diesem Anlaß überreichte mf als zusätzlichen Beitrag für den Neuanfang Einrichtungsgutscheine für die Wohngruppen in Höhe von insgesamt 2.160 €.